· 

Boot fahren und mieten

Kroatien hat tolle Küsten, Strände und Landschaften. Gerade die Küsten und verborgenen Strandabschnitte und Buchten machen einen Bootsausflug zu einem richtigen Highlight in Kroatien. 

 

Seit dieser Saison bietet die Beachbar "Barufa" (https://www.facebook.com/barufabeachbar/) direkt am Ort auch einen Bootsverleih an. 

 

Doch wie sieht es mit der "Fahrerlaubnis" auf See in Kroatien aus? Wer darf mit welchem Boot fahren? Wo kann ich den Bootsschein machen? 

"Für alle motorbetriebenen Boote braucht man einen Bootsführerschein und auch für Segelboote ab einer Länge von 2,50 Metern besteht in Kroatien Führerscheinpflicht." (Quelle: https://www.kroati.de/kroatien-infos/bootsfuehrerschein.html).

 

Grundsätzlich ist das kroatische Küstenpatent sehr einfach und schnell zu erwerben (Kategorie B). Allerdings ist man gut beraten, wenn man die ersten Ausflüge begleitet mit einem erfahrenen Skipper bewerkstelligt. Die theoretischen Inhalte und die anschließende Prüfung sind innerhalb von 1-2 Tagen zu schaffen. Über entsprechende Agenturen lässt sich die Vorbereitung gut meistern und auch die Anmeldung und Begleitung zur Prüfung ist oft pauschal enthalten. Beispielsweise bietet ein österreichisches Unternehmen auch komplette deutschsprachige Schulung und Begleitung an (www.sailornet.at).

 

Wer natürlich auch mal in heimischen oder entfernteren Gewässern Kapitän sein will, muss sich mit internationalen Bootsführerscheinen beschäftigen. Diese sind aber aufwendiger und teurer im Vergleich zum "einfachen" kroatischen Küstenpatent. Allerdings ist auch das kroatische Patent oft in anderen Staaten anerkannt. Einen Überblick kann man über das kroatische Ministerium für Seefahrt und Verkehr erhalten: https://mmpi.gov.hr/sea/recognition-of-stcw-certificates/18571.